Samstag, 8. Oktober 2016

kleiner Roadtrip und Freunde besuchen

In knapp einem Monat geht es für mich los in die USA, aber das geht natürlich nicht, ohne vorher nochmal meine besten Freunde gesehen zu haben! Deswegen habe ich mich diese Woche auf die Reise gemacht und meine beiden besten Freundinnen in ihren neuen Heimen besucht.

Am Dienstag ging meine Reise los. Ich war etwas nervös, weil ich zuvor noch nie alleine so eine lange Strecke gefahren bin und ich etwas schiss vor den ganzen Autobahn Auffahrten hatte. Aber es hat alles eins A geklappt, ich war gut ausgestattet mit meinem Hörbuch und was zu trinken und ich habe mich super wohl gefühlt auf der Autobahn. Das hat mir dann gleich wieder ein Hochgefühl verliehen, weil ich so erleichtert war, dass ich nicht total verkrampft bin, wenn ich allein fahre.
Am späten Nachmittag kam ich dann bei Toni und Benni (ihr Freund) an und konnte zum ersten Mal ihre neue Wohnung in Augenschein nehmen - wirklich sehr schön. :)
Obwohl die beiden tagsüber auch studieren gehen mussten, hatten wir doch etwas Zeit, die wir gemeinsam verbringen konnten. Es war schön beide wieder zu sehen und Benni hat mir das Parken beigebracht!!! Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich freue, endlich ordentlich einparken zu können!!

Freitag Früh bin ich dann weiter gefahren, zu Lina. Die Fahrt hat etwas länger gedauert (6 Stunden) und ich war dann auch mega kaputt, als ich gestern hier aufschlug - dafür habe ich aber auch super gut geschlafen. :D
Leider muss Lina heute für ein paar Stunden arbeiten, sodass ich es mir erstmal in ihrem Zimmer gemütlich mache und gerade diesen Post hier schreibe. Heute wollen wir ein bisschen shoppen gehen und morgen machen wir eine kleine Sightseeing Tour in der Stadt, weil ich noch nie hier war, und wollen dann noch ins Kino gehen, bevor ich mich am Abend dann wieder ab Nachhause mache.

Meine Gastfamilie hat sich auch wieder per Mail gemeldet und angefragt, wann wir wieder skypen können, aber ich befürchte, dass wir das in nächster Zeit nicht hinkriegen, weil sie sich irgendwie eher spartanisch zurückmelden. Das ist irgendwie echt doof, weil ich sie so gerne wiedersehen will und auch die Kinder mal so richtig kennenlernen möchte - in einem Monat bin ich ja schließlich schon dort!! Ich mache mir sowieso immer über alles zu viele Sorgen und ich versuche auch momentan daran zu arbeiten, alles ein bisschen entspannter anzugehen, aber trotzdem :/

XOXO Johanna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen