Donnerstag, 27. Oktober 2016

Noch 3 Tage ...

Mein Host-Dad hat mir gerade geschrieben, um zu wissen, ob bei mir alles soweit okay ist, und ob sie noch irgendetwas für mich tun können. Das ist so lieb und ich bin wirklich glücklich in diese Familie zu kommen, aber irgendwie habe ich gerade erst realisiert, dass das alles wirklich passiert.
Seit Tagen fragen mich alle, ob ich schon aufgeregt bin und ich habe immer verneint, weil es mir gut ging. Aber durch diese Email wird das alles so real und mir ist gerade wirklich schlecht vor Aufregung und Nervosität!
Ich fliege ja mehr oder weniger ins blaue. Die meisten AuPairs kennen ihre Familien schon viel besser als ich und wissen auch genau was sie als Gastgeschenk mitbringen können.... während ich, ehrlich gesagt, etwas planlos bin. Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich mir sowieso immer zu viele Gedanken um alles mache - damit fange ich gerade wieder an, nachdem ich mich so bemüht hatte das abzustellen.
Meine größte Befürchtung ist, dass ich ihren Erwartungen nicht gerecht werden kann, obwohl ich mich bemühe, oder dass die Kinder mich einfach nicht mögen. Dazu kommt dann noch das Verständigungsproblem, von dem ich auch noch nicht weiß, wie groß es letztlich sein wird...

Jedenfalls gehen meine Nerven gerade richtig mit mir durch.


nervös und aufgeregt,
XOXO Johanna

Dienstag, 18. Oktober 2016

Ich liebe Herbst !

Wie ihr auf den ersten Blick auf meinen Blog schon erkennen könnt, ist Herbst meine absolute Lieblingsjahreszeit! 😍
Ich liebe es, wenn die heißen Sommertemperaturen sich wieder etwas abkühlen und ich endlich wieder meine geliebten Pullis aus dem Schrank holen kann. Am liebsten würde ich das ganze Jahr über nur Pullis tragen. 😃💖 Aber das unangefochten Beste am Herbst ist selbstverständlich, wenn sich die Blätter alle rötlich färben und man sich gar nicht mehr daran sattsehen kann.🍁🍂 Besonders wenn die Bäume beim Sonnenuntergang in diesem einzigartigem gold-orange-Ton angestrahlt werden, sieht es aus wie im Märchen. Außerdem klingen die englischen Wörter autumn und fall einfach so wunderschön !
Und die herrlich herbstlichen Farben, die dann wieder in Mode kommen, lassen mein Herz auch jedes Jahr höher schlagen.

Wie ihr merkt, kann ich Ewigkeiten über den Herbst schwärmen und alles, was er mit sich bringt.
Eigentlich war es gar nicht geplant, dass ich euch mein kleines Herbstoutfit zeige, aber mein vierjähriger Bruder hat spaßeshalber Fotos von mir gemacht und da sie gar nicht so schlecht geworden sind, präsentiere ich sie euch nun. 😃 (Wenn ihr auf die Bilder klickt, werden sie größer)
Das Outfit ist ziemlich simpel, aber ich liebe es. Ich trage meine neuen FILA Boots, eine schwarze skinny Jeans und einen blauen Mantel mit einer Doppelknopfreihe. Um das ganze noch etwas abzurunden, könnte man noch eine Mütze, oder einen zu den Schuhen passenden Schal tragen, damit die etwas hellere Farbe noch einmal aufgegriffen wird.

Ich habe nur noch zwei Wochen in Deutschland, bevor es für mich dann für ein Jahr in die USA geht. Diese Zeit versuche ich jetzt noch bewusst zu genießen, weil die Vorstellung, meine Heimatstadt für so lange Zeit nicht zu sehen, schon seltsam ist.

XOXO Johanna





























Donnerstag, 13. Oktober 2016

Visum beantragen in Berlin

Auch die letzte Hürde, vor meiner Ausreise in die USA, ist nun geschafft. Am 11.10. hatte ich mein Visa appointment in der amerikanischen Botschaft in Berlin. Ich hatte so so Angst, dass ich irgendwelche Unterlagen vergessen hatte, oder irgendetwas falsches sagen würde, sodass mein Visa-Antrag nicht akzeptiert werden würde. Aber es ist alles gut gegangen, ich hatte alle nötigen Dokumente dabei und meine Mama hat mir moralischen Beistand geleistet und draußen auf mich gewartet.
Es ist schon kurz vor zwei und ich bin super müde, daher verzeiht mir bitte, wenn ich jetzt nicht ausführlicher berichte. Wenn ihr Fragen habt, scheut euch nicht, sie in die Kommentare zu schreiben.

XOXO Johanna

Samstag, 8. Oktober 2016

kleiner Roadtrip und Freunde besuchen

In knapp einem Monat geht es für mich los in die USA, aber das geht natürlich nicht, ohne vorher nochmal meine besten Freunde gesehen zu haben! Deswegen habe ich mich diese Woche auf die Reise gemacht und meine beiden besten Freundinnen in ihren neuen Heimen besucht.

Am Dienstag ging meine Reise los. Ich war etwas nervös, weil ich zuvor noch nie alleine so eine lange Strecke gefahren bin und ich etwas schiss vor den ganzen Autobahn Auffahrten hatte. Aber es hat alles eins A geklappt, ich war gut ausgestattet mit meinem Hörbuch und was zu trinken und ich habe mich super wohl gefühlt auf der Autobahn. Das hat mir dann gleich wieder ein Hochgefühl verliehen, weil ich so erleichtert war, dass ich nicht total verkrampft bin, wenn ich allein fahre.
Am späten Nachmittag kam ich dann bei Toni und Benni (ihr Freund) an und konnte zum ersten Mal ihre neue Wohnung in Augenschein nehmen - wirklich sehr schön. :)
Obwohl die beiden tagsüber auch studieren gehen mussten, hatten wir doch etwas Zeit, die wir gemeinsam verbringen konnten. Es war schön beide wieder zu sehen und Benni hat mir das Parken beigebracht!!! Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich freue, endlich ordentlich einparken zu können!!

Freitag Früh bin ich dann weiter gefahren, zu Lina. Die Fahrt hat etwas länger gedauert (6 Stunden) und ich war dann auch mega kaputt, als ich gestern hier aufschlug - dafür habe ich aber auch super gut geschlafen. :D
Leider muss Lina heute für ein paar Stunden arbeiten, sodass ich es mir erstmal in ihrem Zimmer gemütlich mache und gerade diesen Post hier schreibe. Heute wollen wir ein bisschen shoppen gehen und morgen machen wir eine kleine Sightseeing Tour in der Stadt, weil ich noch nie hier war, und wollen dann noch ins Kino gehen, bevor ich mich am Abend dann wieder ab Nachhause mache.

Meine Gastfamilie hat sich auch wieder per Mail gemeldet und angefragt, wann wir wieder skypen können, aber ich befürchte, dass wir das in nächster Zeit nicht hinkriegen, weil sie sich irgendwie eher spartanisch zurückmelden. Das ist irgendwie echt doof, weil ich sie so gerne wiedersehen will und auch die Kinder mal so richtig kennenlernen möchte - in einem Monat bin ich ja schließlich schon dort!! Ich mache mir sowieso immer über alles zu viele Sorgen und ich versuche auch momentan daran zu arbeiten, alles ein bisschen entspannter anzugehen, aber trotzdem :/

XOXO Johanna