Freitag, 22. Juli 2016

Urlaubs-Update #3

Wir haben gerade das wohl stärkste Unwetter, das ich in meinem ganzen Leben jemals erlebt habe, überstanden. Mom, Roman, Gregor und ich waren gerade am Fuß des Tegelberges und konnten schön beobachten wie die schwarzen Wolken langsam aufzogen. Auf ein Mal sahen wir einen Fallschirmspringer (oder wie auch immer man die nennt, die mit einem Schirm von Bergen springen), der fahrlässiger Weise gerade abgesprungen war und genau in die besagten dunkle Wolkendecke hineinsteuerte. Er wurde von den Winden immer höher getragen und verschwand dann schließlich mitten in diesen. Ein paar mal tauchte er noch daraus auf, bis es schließlich anfing zu donnern und blitzen und wir ihn nicht mehr zu Gesicht bekamen. Als wir dann die Regenfront auf und zukämen sahen, haben wir uns beeilt zum Auto zu kommen. Kurz darauf hat uns dann jemand mit Hupen und schneller Geschwindigkeit überholt und dann haben wir ihn wieder gesehen, wie er leicht trudelnd auf einer Wiese in der Nähe gelandet ist, während der Sturm regelrecht wütete. Das Auto fuhr zu ihm und mehr haben wir nicht mitbekommen, aber wenigstens ist er wieder heil heruntergekommen.
Während der Fahrt zum Campingplatz konnte ich kaum etwas erkennen, so stark hat es geregnet, aber wir haben es heil geschafft und sind dann pitsch nass geworden, als wir vom Auto zum Wohnmobil gerannt sind. Das Unwetter war dann genau über uns und es hat so stark gedonnert, dass man die Vibration sogar im Boden spüren konnte.. das Wasser auf dem Tisch hat sogar begonnen zu wackeln. 
Aber jetzt ist alles wieder vorüber.



Dann kam gerade die Meldung, dass es einen Amoklauf in München gab, mit mehreren Verletzten und evtl auch Toten. Es ist irgendwie ein komisches Gefühl zu wissen, dass genauso gut wir hätten dort sein können, weil ich mir die Stadt gerne einmal ansehen wollte. Das wird wahrscheinlich jetzt nicht mehr passieren... Irgendwie spielt die Welt im Moment verrückt, überall gibt es Kriege, Terroranschläge. Putschversuche, Diktaturen, Menschen mit Waffen und rassistische oder fanatische Einstellungen. 

nachdenklich,
XOXO Johanna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen