Montag, 13. Juni 2016

Mein erster Mac

Oh ja, ich hab jetzt ein neues Baby. :D

Wie lange habe ich nicht schon darauf gewartet, ihn endlich in den Händen halten und bewundern zu können. *zufriedener Seufzer*
Ca. ein Dreiviertel Jahr hatte mein alter Laptop jetzt einen mega großen, schwarzen Strich quer über den gesamten Bildschirm... ihr könnt euch vorstellen, wie viel Spaß das arbeiten da macht. (Außerdem hatte ich auch noch einige Funktionsprobleme.) Aber schon seit langem habe ich etliche Blogger und YouTuber bewundert, die die schönsten Bilder mit ihrem MacBook machten und immer wieder darauf schworen, wie großartig es doch sei. Daher sah ich meine Chance gekommen und wünschte mir ein MacBook als Geschenk zum bestandenen Abitur, denn - ohne jetzt ein riesen Geheimnis zu lüften - die Dinger sind schweineteuer!

Mein Papa war ganz großartig und ist extra mit mir nach Berlin gefahren, weil er wusste, dass ich unbedingt mal in einen Apple Store wollte, das Angebot bestaunen und mich auch beraten lassen, wie sich das eben so gehört, wenn schon so viel Geld vom Konto wandert. ^^
Ich habe mich so mega mäßig gefreut und war auch ganz schön aufgeregt.. tja, und jetzt ist er wirklich und endgültig in meinem Besitz - mein Mac.

Um ehrlich zu sein muss ich schon über mich selbst schmunzeln, wie ich ihn die ganze Zeit über anstarre ( vor allem die leuchtende Tastatur und den leuchtenden Apfel auf der Rückseite! - und ja, ich komme mir damit ganz schön cool vor, und ich schäme mich nicht das zuzugeben. :D ) und ihn streichle. Macht das noch irgendjemand auf der Welt? Neue Sachen, über die man sich freut, immer und immer wieder zu betatschen? :D

Jedenfalls hatte ich einen echt schönen Tag; wir waren noch einen super leckeren Salat essen und sind dann wieder Nachhause gefahren, weil am Abend noch eine Geburtstagsfeier anstand.
Also: Vielen vielen Dank Papa, für die ganze Mühe und diesen wunderschönen Tag.

XOXO Johanna



                                                               



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen