Mittwoch, 2. Dezember 2015

Vlogmas 2015

Ja - ich mache dieses Jahr VLOGMAS!
Das heißt jeden Tag ein Video bis Weihnachten!

Das erste Video ist gerade online gegangen.
https://www.youtube.com/watch?v=UX8Rf5EZ_DQ&list=PLzZcGuSj1wqov0CLjbw18RIML8zLJQ9uD


Sonntag, 29. November 2015

Die Weihnachtszeit wird eingeläutet

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen 1. Advent 🎄❄️😊

XOXO Johanna 

DUFF

Ich mag den Film wirklich, weil er einfach zeigt, dass jeder das Beste aus sich herausholen kann und das für irgendjemanden perfekt sein wird. 

Außerdem wird immer irgendjemand besser, hübscher, klüger.... sein als du und deshalb sollte man sich nicht immer mit anderen vergleichen, sondern herausfinden wer man selbst eigentlich ist und das akzeptieren. 


Ich bin eine DUFF ! 
XOXO Johanna 

Dienstag, 24. November 2015

Flüchtlingshilfe

Ich weiß, das Wort "Flüchtlinge" kann man zur Zeit kaum noch hören und wenn, dann nur mit einem fahlen Beigeschmack, denn zu diesem Thema scheint es einfach keine Lösung oder "richtige" Position zu geben. Deshalb soll es in diesem Post auch nicht um Politik gehen.

Ich war heute mit 4 meiner Klassenkameraden in zwei verschiedenen Flüchtlingsunterkünften bei uns in der Stadt und wir haben dort Sachspenden in Form von Kuscheltieren, Spielzeug und vereinzelt Klamotte an die Kinder verteilt.
Für mich war das wirklich ein eindrucksvolles Erlebnis, weil ich mich im Vorfeld überhaupt nicht weiter damit beschäftigt hatte, wie und wo die Flüchtlinge leben.
Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie die Kinderaugen bei einem einfachem Plüschtier oder einem Puzzel angefangn haben zu leuchten. In der einen Unterkunft kamen uns die Kinder im Treppenhaus schon entgegen und waren ganz begeistert von den Kleinigkeiten, die wir ihnen mitgebracht hatten. Und was mich ganz besonders beeindruckt hat war, dass uns fast jede Familie eingeladen hat herein zu kommen und Tee zu trinken. Überlegt euch das mal, obwohl sie so gut wie nichts haben, haben sie uns trotzdem angeboten das zu geben. das ihnen zur Verfügung steht, einfach nur aus Gastfreundschaft. 
Das fand ich wirklich wahnsinn!

Mir jedenfalls hat das heute sehr viel bedeutet und es ist schön zu wissen, dass Dinge, die bei mir Zuhause einfach nur in der Ecke lagen jetzt anderen Kindern ein wenig Freude schenken.

Und völlig egal welche Meinung man zur Flüchtlingspolitik vertreten mag - die Kinder können nichts für die Zustände in ihren Heimatländern oder für die Entscheidungen, die von anderen getroffen wurden!
Wenn ihr also auch noch alte Klamotten, Spiele, Plüschtiere .... herumliegen habt, dann könntet ihr damit ganz leicht ein Stück mehr Freude in das Leben von Kindern bringen, die schon so viel in ihren kurzen Leben durchmachen mussten.


XOXO Johanna



Sonntag, 1. November 2015

Ist das noch Herausforderung oder schon Überforderung?

.. genau diese Frage stelle ich mir gerade, während ich um kurz vor 10 in meinem Bett sitze, das nur noch aus beschriebenen Blättern mit irgendetwas extrem super wichtigem und auf jeden Fall wissenswertem drauf zu bestehen scheint und ich eigentlich noch mindestens drei Stunden bräuchte, um das alles in meinen Kopf zu bekommen... vor Müdigkeit allerdings kaum noch die Augen auflassen kann.

Mein Plan für die Woche: (die wichtigsten/ zeitaufwendigsten Dinge)
Montag: - Ethik Klausur 2 Stunden
             - englischen Dialog auswendig vortragen
             - Nachmittags noch Chor
             ( für Geschichte lernen, Sozi vorbereiten, Geschenk besorgen)
Dienstag: - Vortrag in Sozi halten
               - 4 Stunden Geschichts Klausur
               - Geburtstag meiner Oma feiern
Mittwoch: - Schule + normale Hausaufgaben
               - Englisch lernen!
Donnerstag: -10 Stunden Schule
                  - kleinen Bruder von der Kita abholen, da Eltern bis Sonntag weg
                  - Essen machen, Kleinen versorgen und Englisch wiederholen
Freitag: - Kleinen aus dem Bett holen, ihn und mich fertig machen, sich um den Hund kümmern
           - Kleinen in Kita bringen, selbst zur Schule fahren
           - 4 Stunden Englisch Klausur schreiben
           - Kleinen abholen ....


Ich weiß nicht, ob es euch auch so viel erscheint wie mir, aber für mich bedeutet das, dass ich quasi jede Minute meiner "Freizeit" nutzen  muss, um entweder zu lernen, oder etwas Privates zu organisieren und ich habe manchmal echt das Gefühl, dass einige Lehrer auch glauben, dass man nichts anderes im Leben zu tun hat, als sich auf diees eine Fach vorzubereiten... und sich dann noch vor uns beklagen, dass sie ja jetzt leider 4 lange Arbeitstage haben, anstatt vorher nur 2 oder 3 und ja soo kaputt sind nach einer Woche.

Da denke ich mir doch HALLO GEHT´S NOCH?! Wir Schüler müssen 5 volle Tage vie Woche zur Schule, z.t. 10 Stundenn durchgängig, d.h. ich bin 17 Uhr erst mit dem reinen Unterricht fertig und muss dann auch noch Zuhause und das ganze Wochenende etwas für die Schule machen.. da tut es mir natürlich äußert leid, dass besagte Lehrkraft jetzt 4 lange Arbeitstage hat!

Okay, mir ist durchaus bewusst, dass auch Lehrer viel Arbeit Zuhause erledigen müssen und auch nicht alle Lehrer über einen Kamm zu scheren sind - darum seht meine Aussagen bitte nicht all zu eng, da ich einfach nur etwas Dampf ablassen muss, was mein gutes Recht ist.



Ich bin auf einem Gymnasium, ja. Ich möchte mein Abitur machen, ja. Natürlich ist es da nicht einfach, aber ich bin der Meinung unser aktuelles Schulsystem ist nicht so wirklich das Gelbe vom Ei. Das kann doch nicht nur auf diese Weise laufen, dass Schüler gezwungen sind sich in kürzester Zeit mit einer Masse von Materie tiefgehend auseinanderzusetzen, und dann zwangsläufig bolemielernen (alles rein, im Test aufschreiben und danach wieder löschen). Aber anders kommt man zur Zeit leider nicht durch unser Bildungssystem in Deutschland durch.

Es stellt sich daher die Frae: Ist das noch Herausforderung, oder schon Überforderung?

Der Leistungsdruck in unserer Gesellschaft steigt kontinuierlich und ich muss teilweise jetzt schon Existenzängste ausstehen, wenn ich mir die Frage stelle, was wohl passiert, wenn ich mein Abi nicht bestehe.. Der Druck auf uns Schüler ist in den letzten Jahen (nach meinem Empfinden) so enorm gewachsen, dass es durchaus Momente gbt, in denen man damit einfach nicht umgehen kann und alles über einem zusammenzubrechen scheint. Klausur über Test und mündlichen Leistungskontrollen in Bio, Geschichte, Englisch, Ethik und was es sonst noch alles gibt.
Es ist nicht nur einmal vorgekommen, dass ich völlig aufgelöst und heulend auf der Schultoilette saß, und nicht mehr ein noch aus wusste.
Kann das wirklich der Weg sein?



Aber es haben auch viele Andere vor mir überlebt, und auch ich werde diese (zugegebener Maßen schreckliche) Zeit durchstehen, aber ich hoffe doch sehr, dass meine Kinder später nicht mehr dasselbe durchleben müssen wie ich.



XOXO Johanna






















Donnerstag, 29. Oktober 2015

Hamlet

Unglaublich.
Ich bin immernoch so geflasht!

Ich bin gerade aus dem Kin zurück, wo ich mir die Liveübertragung von Ham´let aus dem national theater angesehen habe. (Auf Englisch versteht sich, mit englischen Untertiteln)
Ich habe Hamlet noch nie zuvor gelesen und kannte nur den berühmt berüchtigten Sazt : "to be or not to be, that is the question" / "Sein oder nicht sein, das ist die Frage" ...
Die Hauptrolle des Hamlets besetzte Benedict Chumberbatch, was kein unwesentlicher Aspekt war, weshalb ich mir überhaupt Karten gekauft habe. (Denn ich finde er ist ein großartiger Schauspieler - und nebenbei vergöttere ich seine deutsche Synchronstimme)

Das Stück war einfach unfassbar gut! Ich kann es immernoch kaum fassen, wie sehr es mich mitgerissen hat. Sowohl das Bühnenbild, als auch die Besetzung und Inszenierung waren einfach umwerfend und perfekt aufeinander  abgestimmt. Die Umsetzung der Ortswechsel, mit hauptsächlich einem einzigen Bühnenbild, war so großartig durchdacht, dass schon durch minimale Veränderung und unter Einsatz von Licht und Ton eine vollkommen andere Atmosphäre geschaffen wurde und der Zuschauer nicht mehr viel eigene Vorstellungskraft brauchte, um sich die Szene andern Orts vorzustellen.
Sämtliche Rollen waren, aus meiner Sicht überragend gut besetzt und äußert gut aufeinander abgestimmt.

Bestimmt ist mein überschwänglicher Enthusiasmus auch meiner begrenzten Theatererfahrung - speziell erstmaligen Erfahrung mit dem englischen Theater - geschuldet, nichts desto trotz hat mich die dreistündige Darstellung vollkommen in ihren Bann gezogen und absolut überzeugt!

Es war wirklich ein unvergleichliches Erlebnis in diesem Kino zu sitzen und das Stück auf der großen Leinwand mit so lauter, eindringlicher Musik zu verfolgen, dass sie einen einfach mitreißen musste. Auf keinen Fall würde ich diese Erfahrung missen wollen!


Wenn ihr noch etwas mehr erfahren wollt, dann könnt ihr hier vorbeischauen.
Ansonsten findet ihr Informationen zu aktuellen Stücken unter www.ntlive.com



völlig überwältigt,
Johanna XOXO

Mittwoch, 28. Oktober 2015

#schoollife

Ich sitze gerade hier in der Schule rum, mit Schüttelfrost und haben drei Stunden Biologie geschrieben... und trotzdem freue ich mich einfach, dass ich es geschafft habe.

I'm done for this week!

XOXO Johanna

Montag, 26. Oktober 2015

Mathe + Schlafmangel = beste Mischung überhaupt

omg.

Ich schreibe morgen meine Mathe Klausur und habe so extrem Panik davor! Mathe und ich sind defenitv keine Freunde zur Zeit. Und ich bin soooo verdammt müde... es ist gerade mal 21 Uhr und ich möchte einfach nur noch schlafen!

Helft ir!!

Mein Schreibtisch ist it lauter Lernblättern übersäht und ich hab keine Ahnung, ob ich das dann morgen auch alles kann.. oder zumindest die Hälfte.

Schon allein beim Gedanken daran, dass ich mich auch noch abschminken und umziehen muss falle ich einfach nur tot ins Bett!

okay, ich höre jetzt auf zu schreiben und gehe offline.

XOXO Johanna

Samstag, 24. Oktober 2015

Geschwisterliebe

Ich bin so dankbar dafür meine Brüder zu haben und ich könnte mir ein Leben ohne sie auch überhaupt nicht vorstellen!

Aber manchmal... da will ich ihnen einfach nur den Hals umdrehen!!!

Es grenzt schon an eine wahre Kunst mit welcher Konstitution er (ich rege mich gerade über einen im speziellen aus) mich auf die Palme bringen kann, mit dem Ergebnis, dass wir beide sauer aufeinander sind und tagelang nicht miteinander reden.

Aber wie kann man den bitta auch so rechthaberisch und ignorant und arrogant zur gleichen Zeit sein, ohne sich Gedanken über sei eigenes Verhalten zu machen????



Ganz ehrlich: Wer kennt das noch?

ganz oben auf der Palme, eure
Johanna XOXO

Motivationsloch

Um ganz ehrlich zu sein: ich war schon immer ein kleiner Faulpelz... , aber bisher habe ich mich trotz dessen immer aufraffen können, wenn es um wichtige Dinge ging. (Außerdem bin ich manchmal auch ganz schön perfektionistisch und das mach es noch komplizierter :D )

Aber zur Zeit kann ich mich einfach nicht motivieren die Dinge zu tun, die ich tun sollte. Stattdessen hänge ich in Gedanken ständig meinen Tagträumen nach und stelle mir meine Zukunft vor (, die ja nicht mehr so weit weg liegt).

Anstatt also für mien Abi zu büffeln überlege ich mir die ganze Zeit wie mein Leben als Au Pair in den USA aussehen wir und was ich noch alles dafür vorbereiten muss, oder ich plane neue YouTube Videos für meinen Kanal oder verkrieche mich in meinen heißgeliebten Büchern.  ...

Natürlich ist mir bewusst, dass mein Abi so extrem wichtig ist und alles andere zurückstecken muss, aber für mich fühlt sich das Leben danach - mein eigentlich dann erst beginnendes eigenes Leben - schon so greifbar an, dass es mir so schwer fällt jeden Tag in der Schule zu sitzen und Dinge zu lernen, die mich nicht interessieren (und die ich höchst wahrscheinlich auch nie wieder in meinem Leben brauchen werde)  und Probleme zu lösen, die mich verdammt nochmal nichts angehen, da sie mir am ***** vorbeigehen!

Dazu kommt noch der ganze Stress, der momentan ins unermessliche zu steigen scheint und Lehrer, die dich immernoch wie ein Kind behandeln, obwohl man fast erwachsen ist!  Und das ist mir einfach alles zu viel, deshalb klinke ich mich aus, auch wenn ich weiß, dass ich das jetzt einfach durchstehen muss.

Geht es manchen von euch auch so und habt ihr evtl Tipps, wie ich das wieder in den Griff kriegen kann?


eure unmotivierte
Johanna XOXO

Sonntag, 4. Oktober 2015

Welcome to my crazy caotic world

Haaalllooooo,
ich begrüße dich in meiner verrückten caotischen Welt und freue mich schon sehr darauf diesen Blog zu führen. :)

Um ehrlich zu sein habe ich nicht die geringste Ahnung wie man einen Blog führt, es wird also aller Wahrscheinlichkeit nach eine totale Katastrophe werden, aber seis drum. ^^

Vielleicht fragst du dich ja wer hier gerade schreibt, also :
Ich bin Johanna DayDreamer und habe einen YouTube Channel : https://www.youtube.com/channel/UCFoUCRjEXh9Qqs_I1uNg07A

Ich bin 17 Jahre alt und bin gerade in der 12. (Versuche also mein Abi zu machen :D)

Mehr gibts grad nicht zu sagen, also bis hoffentlich bald.

XOXO Johanna